Freitag, 15. November 2013

Bitcoins in der Wallet - so bist du auf der sicheren Seite

Der Angriff auf inputs.io hat einigen Bitcoin-Besitzern sicher zu denken gegeben. Außerdem hat es das allgemeine Misstrauen, das in Verbindung mit Online-Wallets besteht eindeutig bestätigt - die Dienste sind (noch) nicht vergleichbar mit dem Netbanking der Bank deines Vertrauens.

Aber kein Problem! Das bedeutet nicht, dass man immer Angst um sein Erspartes haben muss. Nur gibt es einige Dinge zu beachten um auch wirklich auf der sicheren Seite zu sein. Bevor du dich irgendwo anmeldest oder ein Programm downloadest, lies dir auf jeden Fall die von bitcoin.org bereitgestellten Informationen zum Absichern der Wallet durch.

Anschließend kannst du dich hier umsehen welche verschiedenen Wallets es gibt. Für Windows, Mac, Linux und sogar mobile Geräte.

Ich selbst verwende die "Bitcoin Wallet" auf meinem Android-Smartphone für kleine Beträge. Zum Beispiel um einen Bekannten die Bier von letztem Wochenende zurückzuzahlen :D
Die restlichen Bitcoins verweilen seit kurzem auf einer extra dafür eingerichteten Linux-Partition auf meinem Laptop. Dort habe ich Armory installiert. Verschlüsselte Backups auf verschiedenen Datenträgern - stell dir nur vor die Festplatte gibt den Geist auf!

Derzeit in Entwicklung befindet sich TREZOR - die erste richtige "Geldtasche" für Bitcoins (wenn auch nicht aus Leder und in einem ungewohnten Format ..).
"Ganz egal wie unsicher dein Computer oder deine Internetverbindung ist, deine Bitcoins sind immer geschützt in TREZOR" bitcointrezor.com
Kompatibel mit Windows, MacOS, Linux und den gängigsten Bitcoin-Clients möchte TREZOR die "ultimative Bitcoin Sicherheit" bieten. Durch die isolierte Umgebung in der offline Transaktionen signiert werden, soll das möglich sein.

 

TREZOR ist noch nicht erhältlich, kann allerdings bereits vorbestellt werden. Derzeit kostet die normale Edition 1BTC und die aus Metall 3BTC. Jänner nächsten Jahres sollen die Wallets dann verschickt werden.

www.bitcointrezor.com

Für mich wirkt TREZOR nach einem gut umgesetzten Gerät. Gerade Leute mit vielen Bitcoins werden sicherlich über eine Anschaffung nachdenken. Auch wenn der Preis bei den aktuellen Kursen recht hoch scheint. Wem es nur darum geht seine 1-2 BTC sicher aufzubewahren, der wird auch anders fündig. Offline-Wallets kann man auch anders umsetzen. Trotzdem ist TREZOR vermutlich die sicherste Variante Bitcoins aufzubewahren.

Bin gespannt was in dieser Hinsicht noch auf uns zu kommt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen